in Umsetzung

Zukunfts-Kafi "Zäme läbe - Miteinander der Generationen"

Unter dem Motto «Zäme läbe – Miteinander der Generationen» begleiten und unterstützen die Generationenakademie, das Migros Kulturprozent Ostschweiz und OstSinn Gemeinden, welche Raum für Begegnung von Alt und Jung bieten und dabei konkrete Projekte umsetzen möchten.

Fair Trade Town Gossau

Schweizer Städte und Gemeinden erhalten die Auszeichnung Fair Trade Town für besonderes Engagement für den Fairen Handel. Damit wird nachhaltiger, fairer Konsum gefördert und die ganze Gemeinde miteinbezogen. Jeder kann dazu beitragen, die Kriterien für den Erhalt der Auszeichnung zu erfüllen.

Viele der globalen sozialen und ökologischen Herausforderungen stehen in Zusammenhang mit unserem Konsumverhalten. Durch einen nachhaltigen, fairen Konsum können wir positive Veränderungen in Gang setzen.

Würdekompass-Grupppe St.Gallen

Wir haben es geschafft ... am 28. August 2018 wurde in der Denkbar die WÜRDEKOMPASS-Gruppe St.Gallen ins Leben gerufen!

Einen Monat später fand bereits das erste Treffen statt und es wurden folgende Ideen eingebracht und umgesetzt:

- Plattform im Internet für alle Gruppen in der Schweiz: www.wuerdekompass.ch

ideenkanal

Der ideenkanal ist ein mehrfach erprobter Ideenförderprozess für Menschen, die sinnstiftende Projektideen entwickeln, erproben und skalieren möchten. Mithilfe moderner Online-Tools und innovativer Veranstaltungsformaten identifiziert und fördert der ideenkanal im Zweijahres-Rhythmus besonders motivierte Ideengeber, stellt diesen ein hochkarätiges Mentorenteam zur Seite und unterstützt sie dabei, die daraus resultierenden Projekte mittels Crowdfunding zu finanzieren und international bekannt zu machen.

Alte Heilkünste für die Themen von HEUTE - Praxisgemeinschaft an der Oberstrasse 52 in 9000 St. Gallen

Alte Heilkünste für die Themen von HEUTE

Jin Shin Jyutsu - Tanja Zimmermann

Klassische Massage - Rolf Signer

 

Stress abbauen, Blockaden lösen und ins Gleichgewicht kommen. Sich kräftigen und entspannen, sich eine Pause gönnen und dabei in den eigenen Rhythmus und die eigene Mitte finden.

Termine nach Vereinbarung. Wir freuen uns!

Rolf Signer - 078 879 76 52  www.massage-signer.ch

Tanja Zimmermann - 077 419 16 43 

www.tanja-zimmermann.ch

Chleiderei: Nachhaltige Kinderkleider, die mitwachsen

Die Chleiderei stellt nachhaltige Kinderkleider her, die mit den Kindern mitwachsen.

Das schont die Umwelt und setzt einen bewussten Gegentrend zum immer schneller drehenden Modekarussell.

Konkret kaufen wir ausschliesslich Stoffe in Bio-Qualität ein und lassen unter fairen Bedingungen in Deutschland und Polen produzieren. Die Kreativstätte liegt im beschaulichen Appenzellerland.

Sharely.ch - Mieten statt Kaufen

Auf der Online-Plattform Sharely.ch können Nutzer untereinander ihre selten benutzten Dinge zu fairen Preisen mieten und vermieten. Hiermit verbinden sich Nachbarschaften und gemeinsam wird weniger konsumiert. Sharely bietet Sicherheit: Alle Objekte sind während der gesamten Mietdauer automatisch über die Mobiliar versichert. So macht Sharing Spass!

Kleihd- die erste Mode-Leih-Boutique

Kleihd bietet eine Alternative zum gängigen Modekonsum. Hier wird ausgeliehen, nicht gekauft- wir sind die erste Mode-Leih-Boutique der Schweiz! Bei Kleihd gibt es hochwertige Kleider mit dem gewissen Extra: Designerteile, Festtagsmode, Vintage- Fundstücke, Kleider von nachhaltigen Designer- Labels und Ex- Lieblingsstücke von euch. Die Kleidungsstücke können für zwei Wochen oder vier (Mitglieder) ausgeliehen werden und kosten zwischen CHF 10-40.-

Thinkpact Zukunft

Als Denklabor zeigen wir die vielfältigen Möglichkeiten des neuen, kollaborativen Wirtschaftens auf (Sharing, Prosuming, Kooperationen, etc.). Dieser Wirtschaftsform verschaffen wir die politische Relevanz, damit ihre Potenziale für die nachhaltige Entwicklung ausgeschöpft werden. Wichtig ist dabei die Selbstermächtigung des Menschen. ​

kleika Arbeitslosenprojekt

Der Verein kleika Arbeitslosenprojekte beschäftigt seit 1994 erwerbslose Frauen und unterstützt sie dabei im Arbeitsmarkt wieder Fuss zu fassen. Um die Chancen für eine Festanstellung im ersten Arbeitsmarkt zu erhöhen, können die Frauen während ihres Einsatzes bei der kleika ihre Qualifikationen vertiefen und neue dazulernen. Dies geschieht während des Arbeitens, sozusagen on-the-job, aber auch mit Bildungseinheiten, Schulungen und Sprachkursen, die individuell angeboten werden.